Praxis für Homöopathie Andrea Unnasch

Homöopathie

 

"Das höchste Ideal der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen."

Samuel Hahnemann, § 2 Organon der Heilkust

 

 

Geschichte

Der Begründer der Homöopathie Samuel Hahnemann lebte von 1755 bis 1843. Er war nach seinem Studium der Medizin so unzufrieden über die damals üblichen Methoden der Behandlung, dass er sich weigerte so zu arbeiten und stattdessen seinen Lebensunterhalt durch das Anfertigen von Übersetzungen medizinischer Schriften verdiente. Eine dieser Arbeiten handelte von der therapeutischen Nutzung der Chinarinde bei Malaria. Er hatte die Idee, das Mittel bei sich selbst auszuprobieren, was ihm zu der Erkenntnis verhalf, dass die Chinarinde beim Gesunden ganz ähnliche Symptome hervorbringt wie sie beim Kranken heilen kann. Wiederholte Versuche mit anderen Substanzen bestätigten ihm immer wieder, dass es sich bei seiner Entdeckung um ein grundlegendes, nach stets den gleichen Regeln ablaufendes Naturgesetz handelte:

 

Das Ähnlichkeitsprinzip - Similia similibus curantur

Welches besagt, dass Ähnliches mit Ähnlichem geheilt werde. Dies stand in einem massiven Gegensatz zur Grundlage der Schulmedizin, welche krankhafte Zustände mit gegensätzlichem behandelt (Contraria contrariis curantur).

 

Potenzierung

Um Vergiftungen zu vermeiden, stellte Hahnemann fest, dass er die Mittel verdünnen musste. Er tat dies, indem er seine Mittel in einem festgelegten Verhältnis verdünnte (z.B. C-Potenz 1:100) und anschließend mit einer festgelegten Anzahl von Schüttelschlägen "dynamisierte", wodurch die Wirkkraft der Arznei um ein Vielfaches zunahm.

 

Kleinste Gabe

Aus diesen Erkenntnissen entwickelte er den Gedanken, dass es am besten sei, seinen Patienten die kleinstmögliche Dosis zu verabreichen, die nötig ist, um die Heilung zu bewerkstelligen.

 

So hatte er eine Heilmethode geschaffen, die es ihm ermöglichte seine Patienten schnell, sanft und dennoch dauerhaft von ihren Leiden zu befreien.